Leiste
Die jüngste Vergangenheit bescherte den deutschen Eishockeyfans zahlreiche Glücksmomente. Das absolute Highlight stellte dabei das Eröffnungsspiel bei der Heim-WM 2010 in Deutschland dar. Vor 77803 Zuschauern besiegte Deutschland in der Arena auf Schalke die USA, ein Erlebnis für die Ewigkeit. Nur knapp ein Jahr später folgte dann der historische erste Sieg bei einer Weltmeisterschaft gegen Russland. Der Neu-Nationaltrainer Jakob Kölliker will diese Erfolgsgeschichte nun fortsetzen.

Unsere Vision-Gold Reporter besuchen in der aktuellen Sendung das Mannheimer Sturmduo Christoph Ullmann und Frank Mauer.

Außerdem bei Vision Gold: Auch in diesem Jahr wurden die besten Behindertensportler des Jahres im Deutschen Sport- und Olympiamuseum zu Köln geehrt. Zusätzlich vergab der DBS erstmalig einen Ehrenpreis.

 

 

 

 

Britta Heidemann

DEB-Team will Aufwärtstrend fortsetzen

mehr..


Der Behinderten-Sportverband ehrt seine Besten

mehr...
Transparent Transparent   Transparent
  Sebastian Coe Jubiläum – Deutscher Behindertensportverband feiert 60
In der Hauptstadtrepräsentanz der Deutschen Telekom fand Anfang September der Festakt zum 60-jährigen Bestehen des Deutschen Behinderten Sportverbandes (DBS) statt. Vor einer Vielzahl geladener Gäste aus Sport, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft ließ DBS-Präsident Friedhelm Julius Beucher die vergangenen sechs Jahrzehnte Revue passieren. Sowohl Beucher als auch Bundespräsident Christian Wulff legten in ihrer Laudatio einen Schwerpunkt auf die Gleichbehandlung zwischen behinderten und nichtbehinderten Athleten. Ferner würdigten beide die sportlichen Erfolge. Mit insgesamt 574 000 Mitgliedern verteilt auf 5 600 Vereine in 17 Landes- und zwei Fachverbänden ist der DBS – bis 1975 besser bekannt unter dem Namen Arbeitsgemeinschaft Deutscher Versehrtensport (ADV) - der größte Behindertensportverband weltweit. Bei den Paralympischen Spielen in London 2012 messen sich dann die besten der 574000 deutschen Behindertensportler mit der Weltelite. Höchstleistungen und hoffentlich viele deutsche Medaillen haben im Olympiajahr für den DBS oberste Priorität.

zurück >

 
Transparent Transparent   Transparent
 


Behindertensport-Verband ehrt seine Besten

Das Deutsche Sport- und Olympiamuseum in Köln war Ende November 2011 Schauplatz für die Sportlerwahl des Deutschen Behindertensportverbandes. Neben den drei Kategorien Bester Sportler, Beste Sportlerin und Beste Mannschaft verlieh der DBS erstmals einen Ehrenpreis. Für seine besonderen Verdienste rund um den Behindertensport wurde der ehemalige Bundespräsident Horst Köhler ausgezeichnet. Zwei Wochen lang hatten Fans die Möglichkeit, ihren Favoriten per Onlineabstimmung zu unterstützen. Anna Katharina Schaffelhuber (Ski Alpin), Gerd Schönfelder (Ski Alpin) und das Basketballteam der Damen setzten sich gegen die übrigen Nominierten durch. Vor allem für Anna Katharina Schaffelhuber ist diese Auszeichnung etwas ganz besonderes. Die erst 18-jährige Regensburgerin glänzte bei der Weltmeisterschaft in Italien mit erstklassigen Resultaten. Drei Goldmedaillen und eine Silbermedaille standen für die frisch gebackene Abiturienten auf der Habenseite. Aber auch die Basketballdamen (Europameister 2011) sowie der Routinier Gerd Schönfelder genossen den Festakt vor rund 300 geladenen Gästen aus, Politik, Wirtschaft, Sport und Förderern des DBS in gleicher Weise.

zurück >

 
Transparent Transparent   Transparent
  DEB-Team will Aufwärtstrend fortsetzen

Die Deutsche Eishockey Nationalmannschaft erlebt seit den Olympischen Spielen in Vancouver 2010 einen stetigen Aufschwung. In Kanada musste das Team von Ex-Nationaltrainer Uwe Krupp im Viertelfinale noch Lehrgeld gegen den späteren Olympiasieger und Gastgeber Kanada bezahlen, bei der Heim WM 2010 (Platz vier) sowie der WM 2011(Platz eins in der Vorrunde) wusste das DEB Team hingegen zu überzeugen. Nach der Weltmeisterschaft 2011 übernahm der Schweizer Jakob Kölliker das Amt des Bundestrainers. Der erfahrene Eidgenosse – Kölliker bestritt 213 Länderspiele, nahm an 14 Weltmeisterschaften und zwei Olympischen Spielen teil – will mit Deutschland seinem Heimatland Konkurrenz machen. Der ersten Härtetest beim Deutschland Cup in München verlief vielversprechend. Mit 4:2 setzte sich die deutsche Mannschaft gegen die Schweiz durch. Auf lange Sicht legt auch „Köbi“ Kölliker den Fokus auf junge, hungrige Spieler. Schon jetzt ist kein Nationalspieler älter als 30 Jahre. Die von Uwe Krupp eingeleitete Blütephase des deutschen Eishockeys soll bis zu den nächsten Olympischen Spielen 2014 in Sotschi peu a peu fortgeführt werden. Ein ähnlich erfolgreiches Abschneiden wie jenes bei der Weltmeisterschaft 2010 wäre dabei wie ein gefühlter Olympiasieg.

zurück >

 
 

Impressum

Vision Gold
Kiliansweg 30
55283 Nierstein

fon. +49. 6133. 57090
fax. +49. 6133. 570910

 

Anfragen zu den Sendungen richten Sie bitte an:

redaktion@schmidt-media.de

 

zurück >

 

 

Sendung
Archiv
Impressum